WATERCLIMBING Allgemein Für mehr Abenteuer

WATERCLIMBING

WATERCLIMBING - Kletterwände für Schwimmbäder

Mädchen kletter auf Kletterwand

WATERCLIMBING-Anlagen sind Kletterwände, die speziell für die hohen konstruktiven, architektonischen und sicherheitstechnischen Anforderungen im Bäderbereich entwickelt wurden.

Zentrales Element bildet eine hoch-ästhetische Edelstahl- Fachwerkkonstruktion (V4A, Pulverbeschichtung optional). Die verwendeten Materialien sind auf Langlebigkeit, Chlorwasserbeständigkeit und einfache Wartung ausgelegt. Die transparenten Kletterflächen (auf Wunsch auch milchig) gestatten im Innenraum den Einbau sogar vor Fensterflächen ohne Verlust von Tageslicht.

Die Höhe bestimmt den Spaßfaktor

Mit zunehmender Kletterhöhe steigen Adrenalinspiegel und damit Spaß und Herausforderung überproportional. Deshalb haben WATERCLIMBING-Wände Gesamthöhen von 5m bis 7m. Dies entspricht Fallhöhen von 3m bis 5m. So kommt echtes Kletterfeeling auf und ist langfristige Attraktivität gewährleistet.

Steht die entsprechende Wassertiefe zur Verfügung, empfehlen wir immer den Einbau einer möglichst hohen WATERCLIMBING-Wand.

Mädchen springt von Kletterwand

TÜV zertifiziert

WATERCLIMBING- Anlagen werden in Deutschland produziert. Sie erfüllen alle relevanten DIN / EN-Normen und sind TÜV-zertifiziert.

Einfache Montage an alle Beckentypen

WATERCLIMBING-Wände werden am Beckenrand von Hallen- oder Freibädern montiert. Nachrüstungen an bereits bestehende Becken sind für alle Beckentypen (Beton, Beton gekachelt, Edelstahl, Folie) möglich.

Minimaler Platzbedarf

WATERCLIMBING-Wände beanspruchen keine Flächen oder Räume außerhalb des Beckens. Beckenumgang und Fluchtwege werden nicht eingeengt oder beeinträchtigt. Es entstehen keine Stolperfallen. Die Reinigung der Überlaufrinne wird nicht beeinträchtigt (DIN 19643).

Kontakt

Ing. Richard Schelch
RS-Innovation
Roseggergasse 24
A-8501 Lieboch

Mobil: +43(0)664/2011960
Fax: +43(0)3136/62220
Email: office(@)rs-innovation.at